WOODSTICKEL 2014

Zum ersten Mal fand am 30. Mai 2014 das kostenlose Musikfestival WOODSTICKEL auf dem Wolfartsweierer Festplatz “Ponderosa” statt. Neben La Cave, Sea Time und Lärmzirkel waren auch wir als Live-Act am Start. Trotz einsetzender Nachtkühle war die Stimmung im Zelt aufgeheizt, und mit unserem neuen Programm inklusive “Woodstock” als dreistimmigem Opener mussten wir uns hinter den Halbprofis von Sea Time und Uwe Reutters wie immer hochmotiviertem Lärmzirkel nicht verstecken.Woodstickel 2014

Dank professioneller Organisation und Durchführung durch den Förderverein des Musikvereins Einheit Wolfartsweier und die hochmoderne Beschallung durch Alexander Apostolides (RegioTon) konnten die Besucher Essen, Trinken und Ohrenschmaus gleichermaßen genießen.

Es hat uns – wie den anderen drei Bands – großen Spaß gemacht, und wir hoffen, dass wir uns alle auf dem Woodstickel 2015 gesund und munter wiedersehen und -hören.

Wer das WOODSTICKEL verpasst hat oder wer nochmal in Erinnerungen schwelgen will, kann sich den Film dazu auf YouTube anschauen:

30. Geburtstag von Kathrin und Martin im Goldenen Adler (Berghausen)

Bei der großen Geburtstagsfeier von Kathrin und Martin im Saal des legendären Goldenen Adler in Berghausen durfte die Cat Hill Bluesband den musikalischen Teil des Abends bestreiten. Mit dem bereits vom Straßenfest bewährten Programm waren wir von acht bis nach Mitternacht immer wieder im Einsatz. Leider fehlte Rolf krankheitsbedingt, aber die Bühne war auch mit vier Musikern und dem ganzen Equipment gut gefüllt.

Cat Hill im Adler Berghausen

Höhepunkt des Abends war eine leicht verlängerte Version von Knockin’ on Heavens Door, nach der wir uns dann dem Motto des Festes “Bayern” gemäß mit einer leicht schrägen und völlig spontanen Version des Spider-Murphy-Gang “Bluesklassikers” Schickeria verabschiedeten.

Wir haben uns sehr gefreut, bei dem Fest dabei sein zu dürfen!

 

Straßenfest des Musikvereins Einheit Wolfartsweier 2013

Zum Abschluss des traditionell vom Musikverein Einheit Wolfartsweier ausgerichteten Straßenfests spielte die Cat Hill Bluesband kurz vor Einbruch des Regens und teilweise parallel zu den Curb Side Prophets. Unser treues Stammpublikum aus Wolfartsweier und Umgebung war voll dabei und ließ sich auch durch eine neu zusammengewürfelte Reihenfolge des Repertoires nicht beirren.

Zum Einstieg gab es spontan vier Stücke mit unserer Gastsängerin Claudia Körner, die trotz fehlendem Monitoring und ohne vorherige Proben ganz ordentlich rüberkamen: Sleep Tonight, Je Veux, What’s Up und Hollywood Hills. Danach ging es mit Layla und Marias kleinem Lamm im bekannten Programm weiter, bis dann schließlich der Regen kam und Knocking on Heavens Door den Abschluss machte.

Alles in allem ein gelungener Auftritt mit unserer Claudia, die uns hoffentlich noch öfter unterstützen wird. Die meisten Bandmitglieder waren danach “am Ende”, da sie zum Teil schon mehrere Stunden anderweitig aufgetreten waren und zudem die üblichen Hilfsarbeiten beim Fest verrichten mussten.

Geburtstag Jochem im Hof der Familie Busch (Wolfartsweier)

Anlässlich des Wiegenfests unseres geschätzten Gitarristen Jochem spielte die Band in wechselnder Besetzung unplugged auf dem Balkon des Buschschen Anwesens. Dabei kam statt des Drumsets die Cajon zum Einsatz, und der Gesang wie die Saiteninstrumente lief über die kleinen Verstärker. Wir können also auch leise …

CHBB_Jochem_20130907

Der laue Spätsommerabend hat Zuhörern wie Mitspielern viel Spass gemacht.

Frühschoppen 75 Jahre Feuerwehr Wolfartsweier (Freibad Wolfartsweier)

Am 14. Juli trat die Cat Hill Bluesband anlässlich des 75jährigen Jubiläums der Freiwilligen Feuerwehr Wolfartsweier im eigens für das Fest gemieteten Freibad Wölfle auf.

Cat Hill Bluesband

Bei strahlendem Sommerwetter und auf der für uns ungewohnt großen Bühne wurde im Rahmen des Frühschoppens das 2013er Programm von Route 66 bis Knocking on Heavens Door dargeboten. Auch wenn die Gäste von der langen Nacht mit der Seán Treacy Band noch sichtlich gerädert waren, so gab es doch positive Rückmeldung und einigen Applaus. Henning und Uli hatten das gesamte instrumentale Line-Up am Start, so dass auch soundmäßig die gewohnte Abwechslung geboten war.

Zum ersten Mal saß im zweiten Teil des Gigs der neue Schlagzeuger Tobias Häcker an den Drums. Er löst Holger Körner als langjährigen aber anderweitCathill Drummerig zeitlich zu verplanten Hauptdrummer und Sven Münchgesang als Interimsdrummer ab und gehört ab sofort als neuer “jüngster” Musiker zur Stammbesetzung der Bluesmen.

Fazit: ein abwechslungsreicher Gig auf ungewohnt großer Bühne – wir sehen uns spätestens alle fit und munter zum hundertjährigen Feuerwehrjubiläum wieder – gerne aber auch schon vorher bei den kommenden Auftritten der Cat Hill Bluesband.