80 Jahre Freibad Wolfartsweier – Double Feature mit der Ralf & Müller Band

Da wir ja jedes Jahr einmal im Freibad “Wölfle” in Wolfartsweier spielen, bot sich der diesjährige 80. Geburtstag des Bades an. Um die Abwesenheit unseres Multi-Instrumentalisten und Sängers Henning zu kompensieren, baten wir die Kollegen von der Ralf & Müller Band den Abend mit uns gemeinsam zu gestalten. So wurde dem Publikum ein abwechslungsreiches Programm geboten, und auch das schon fast traditionelle Unwetter fiel dieses Mal eher kurz und harmlos aus.

Nachdem die Justin Nova Music School in wechselnder Besetzung aber beeindruckend professioneller Manier die Anlage getestet und das Publikum angeheizt hatte, kamen Ralf (Österle) &  (Heiko) Müller verstärkt durch Sabine Müller, Stefan Frank und Stefan Gieseke auf die Bühne. Sie boten wie schon beim WOODSTICKEL eine musikalisch einwandfreie Performance. Als Sabine mit ihrer begnadeten und Amanda Marshall in nichts nachstehenden Stimme Let It Rain anstimmte, öffnete der Himmel prompt seine Schleusen und es ging ein kurzer aber heftiger Platzregen nieder – Publikum wie Band waren aber im Trockenen.

Ralf & Müller Band im Freibad Wolfartsweier

Im zweiten Set des Abends – die Sonne brach sogar kurz hinter den Wolken hervor – spielten wir dann einen Auszug aus dem aktuellen Repertoire. Für Hennnig Körner sprang dankenswerterweise Stefan Gieseke ein, der sich im wörtlichen Sinne harmonisch in die Band einfügte und mit seinem Gitarrenspiel für einen vollständigen Sound sorgte. Auch unser Organist an der Gitarre Rolf Kost war mit mehreren Soli prägend für den Sound des Sommerabends. Claudias Kochs dritter Auftritt als Sängerin lief routiniert ab und bis auf die immer wieder variablen Längen diverser Soli kamen wir ziemlich unfallfrei durch den Abend.

CatHill BlluesBand im Freibad

Ralf & Müller als Duo verstärkt um Stefan Franks Bass bildeten einen Großteil des dritten Sets, und auch wenn Ralf im Laufe des Abends zwei Saiten “verlor” so war die ausgeprägte Spielfreude der beiden langjährigen musikalischen Weggefährten eine Freude für alle Zuhörer.

Ralf und Mueller Band im Freibad Wolfartsweier

Den Abschluss machten dann mit einem kurzen Set nochmal wir, bevor das Geburtstagsständchen in Form eines gemeinsamen Knocking On Heavens Door mit allen versammelten Musikern den Abschluss des Festtags markierte.

Wir freuen und schon auf das nächste Konzert im Wölfle – und wer weiß, vielleicht schaffen wir dann ja mal wieder einen zumindest wettertechnisch trockenen Abend!

Feuerwehrfest Wolfartsweier

Auf Einladung der Freiwilligen Feuerwehr Wolfartsweier sorgten wir am Abend für die musikalische Festuntermalung. Die Wehr hatte extra eine tolle Bühne zusammengezaubert, so dass wir im Schatten und geschützt unser bunt gemischtes Programm spielen konnten. Stefan Gieseke verstärkte die Gitarrenabteilung und Claudia war auch natürlich wieder mit von der Partie. Je später der Abend desto besser die Stimmung… aber um 22 Uhr war Schluss – mal wieder mit Knocking on Heavens Door.

CHBB auf dem Feuerwehrfest Wolfartsweier 2015

Ein Wiedersehen in Wolfartsweier gibt es schon bald – nämlich am 4. August beim 80. Geburtstag des Freibades “Wölfle”.

WOODSTICKEL 2015

Wir waren wieder beim Musikfestival WOODSTICKEL in Wolfartsweier dabei – organisatorisch und musikalisch.

Nach dem Auftakt durch Six Pack und die Ralf & Müller Band feat. Remmert Velthuis waren wir dran. Zum ersten Mal stand unsere neue Sängerin Claudia in der Mitte der Bühne und sie hat ihre Sache sehr gut gemacht. Abgesehen von ein paar kleineren Holperern war es ein toller Auftritt, was man auch anhand der Aufnahmen (Last Train To Clarksville, Don’t Cry Sister und All Along The Watchtower) nachvollziehen kann. Das Programm enthielt erstmals mit Bernie Marsdens Bad Blood einen Song aus diesem Jahrhundert (genau genommen sogar aus diesem Jahrzehnt!). Wir freuen uns dank Claudia nun auch mit weiblichen Gesangspassagen und ganzen Songs mit ihrem Leadgesang aufwarten zu können.

Dass der Abend ein voller Erfolg war, verdanken wir allen Helfern und den Mitmusikern von Six Pack, Ralf & Müller, Sea Time und dem Justin Nova Trio, die ausnahmslos ohne Gage aufgetreten sind und alle samt gigantische Auftritte hingelegt haben.

Cat Hill Bluesband live auf dem WOODSTICKEL 2015

Wer das WOODSTICKEL verpasst hat, kann sich mit dem Film über den Abend einen Eindruck vom Festival verschaffen.

Straßenfest des Musikvereins Einheit Wolfartsweier 2014

Wie jedes Jahr war der Auftritt der Cat Hill Bluesband auch 2014 der Abschluss des MVE Straßenfestes in Wolfartsweier. Bei spätsommerlicher Witterung und ohne den obligatorischen Regen fingen wir fast pünktlich an. Ein paar kleinere technische Schwierigkeiten wie Ulis leere Senderbatterie wurden vom Publikum wohlwollend toleriert.

Das gut einstündiges Programm umfasst die Highlights unseres erneuerten Repertoires und kam bei den Zuhörern gut an. Zunächst begleiteten wir die Jazzchor Second Edition in einem zwar lange geplanten, aber völlig ungeprobten gemeinsamen Gig (Englishman in New York, Eight Days A Week und I’m Walking).

Den Einstieg unseres eigentlichen Auftritts machte Henning mit seiner Version von Don’t Think Twice, It’s Alright und einem Intro in Lagerfeuerstimmung. Danach war Jochem mit I Shot The Sheriff und Marias kleinem Lämmchen dran, Uli besang und bebluesharpte wie schon beim Woodstickel sein besch… Sternzeichen. Rolf erzeugte auf seiner Gitarre und etwas elektronischer Hilfe bei J.J. Cale’s Magnolia die bewährten Sphärenklänge. Als Zugabe nach einigen weiteren Stücken und Hennings Got My Mojo Working gab es dieses Mal das Instrumental Sleepwalk mit neu optimiertem Gitarren-Sound.

CHBB MVE Straßenfest 2014

Benefizkonzert im Freibad “Wölfle”

Am vermutlich feuchtesten Tag des Sommers spielten wir wie jedes Jahr ein Benefizkonzert im privat betriebenen Freibad Wolfartsweier.

Obwohl keine badende Laufkundschaft da war (es gewitterte im Zweistundentakt bis zum frühen Abend) kamen dann doch noch viele unserer härtesten Fans vorbei und wir hatten Spass bis zum Beginn des WM-Spiels um Platz 3.

Programmtechnisch waren die Songs vom WOODSTICKEL und die Klassiker der Vorsaison dran, so dass auch den treuesten Zuhörern hoffentlich nicht langweilig wurde. Und diese ließen uns dann auch erst nach zwei Zugaben wieder von der “Bühne”.

So gesehen ein exklusives Konzert für ausgesuchtes Publikum. Wer nächstes Jahr dazu gehören will, der freue sich schon mal auf das Konzert in 2015.