Die Band

Manchmal gibt es glückliche Zufälle, so geschehen auch bei der Cat Hill BluesBand. Das musikalische Urgestein Rolf Kost, geschult in den Clubs der fünfziger Jahre, und Henning Körner spielten gemeinsam in der “MVE-Big-Band” des Musikvereins Einheit Wolfartsweier und  diversen kleineren Projekten. Die Initialzündung für die Cat Hill BluesBand fand im Jahr 2009 statt. Der Bluesgitarrist Jochem Busch kehrte nach vielen Jahren aus Mexiko nach Deutschland zurück und brachte zahlreiche Erfahrungen in der lateinamerikanischen Musik mit. Zum gleichen Zeitpunkt kam Uli Framke aus dem hohen Norden Deutschlands nach Wolfartsweier. Er war geprägt von der Hamburger Musikszene und ist seit den Sechzigern aktiv in vielen Bereichen von Swing bis Funk und Jazzrock. Henning, Jochem und Uli trafen sich im Großen Blasorchester des Musikvereins. Sie stellten fest, dass sie nicht nur musikalische Wurzeln in der Blasmusik hatten.

Eine gemeinsame Basis war deshalb schnell gefunden. Da mit dem Blues alles beginnt, schlossen sich die Musiker zur Cat Hill BluesBand zusammen. Der Name wurde inspiriert durch den Wolfartsweierer Katzenberg. Mit Holger Körner am Schlagzeug war die Band komplett. Tobias Häcker löste Holger im Sommer 2013 am Schlagzeug ab und seit 2015 komplettiert Sängerin Claudia Koch mit Ihrer Bluesröhre das Ensemble. Im Jahr 2016 hat sich die Band dann erneut vergrößert: zu besonderen Anlässen bilden die drei KittyCats Evelyn Paas, Michaela Haug und Margit Haug den Backgroundchor.

Im Frühjahr 2018 verließ Hennnig Körner die Band.

Cat Hill BluesBand 2018

Begonnen wurde mit Blues, aber durch die stilistische Bandbreite der Musiker entwickelte sich das Spektrum der Band schnell über den traditionellen Blues hinaus hin zu moderneren Stilen. Coverversionen und Bearbeitungen von J.J. Cale, Eric Clapton, Joe Cocker, den Rolling Stones, Joe Bonamassa und vielen anderen Größen des Rock und Bluesrock bilden den Schwerpunkt des Repertoires und werden mit dem umfangreichen Instrumentarium der Band abwechslungsreich dargeboten. Zum Einsatz kommen – neben den Stimmen – elektrische und akustische Gitarren, Slide-Gitarre, E-Bass, Saxophon, Blues-Harp sowie für gelegentlich benötigte Sphärenklänge ein Gitarrensynthesizer.

Die Cat Hill BluesBand hat sich zu einer festen Größe in Wolfartsweier und Umgebung etabliert und spielt bei zahlreichen Veranstaltungen, unter anderem auch jedes Jahr im Mai beim von ihr mitorganisierten Musikfestival WOODSTICKEL.